Ärzte Zeitung, 21.12.2005

FUNDSACHE

Liebe geht eben durch den Magen

Weihnachten, Zeit der Besinnlichkeit - und des Familienstreits. Bei einer Umfrage unter 2000 Briten haben sechs von zehn Befragten angegeben, Weihnachten komme es regelmäßig zum Krach in der Familie, hat die Zeitung "The Guardian" vor einer Woche berichtet.

Den Grund dafür hat ein britischer Pharmakologe ausgemacht: das Weihnachtsessen. Denn, so Dr. Paul Clayton von der Royal Society of Medicine, man esse zuviel und zuviel Ungesundes. Der Blutzucker-Spiegel werde extrem in die Höhe getrieben, und das mache gereizt und empfindlich.

Zusammen mit der Ernährungswissenschaftlerin Helen Conn rät Clayton, statt fetter Soßen und Süßigkeiten Leichteres zu essen mit vielen Mineralien und Vitaminen: statt der bei Briten so beliebten Bratkartoffeln ("roast potatoes") etwa Artischocken-Püree oder Rosenkohl.

Von Alkohol raten die beiden übrigens auch ab. Die Alternative: grüner oder Pfefferminz-Tee zum Weihnachtsdiner. (ug)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »