Ärzte Zeitung, 11.01.2006

Essen schlimmer als Fremdgehen

Übermäßiges Essen ist für die meisten Italiener eine größere Sünde, als den eigenen Partner zu betrügen. Dies ergab eine Umfrage zum Thema Schuldgefühle der psychologischen Zeitschrift "Riza Psicosomatica".

Bei der Studie, an der sich 1000 Italiener zwischen 25 und 55 Jahren beteiligten, gab die große Mehrheit der Befragten an, sich vor allem nach ausschweifenden Festgelagen schuldig zu fühlen.

Viel Geld beim Shopping auszugeben ist der Untersuchung zufolge in Italien die zweitschwerste Sünde. An dritter Stelle folgt die Vernachlässigung der Familie. Das Fremdgehen rangiert in puncto Schuldgefühle hingegen erst an siebenter Stelle.

Vor allem die Frauen zeigten sich knallhart: Nur 19 Prozent der Befragten gaben an, sich nach einem Seitensprung schuldig zu fühlen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »