Ärzte Zeitung, 13.01.2006

Beerdigung aus Spaß für 75 Euro

In den Niederlanden kann man sich jetzt aus Spaß beerdigen lassen. Ein Unternehmer bietet seinen Landsleuten für 75 Euro das zweifelhafte Vergnügen, eine Stunde lang in einem Sarg anderthalb Meter unter der Erde zuzubringen.

Wie die Online-Agentur Ananova berichtet, verfügt der Sarg über eine Sauerstoff-Versorgung, einen Panik-Knopf und eine Internet-Kamera. Auf diese Weise können Freunde und Verwandte von ihrem Computer aus den Beerdigten beobachten. Hinter der Geschäftsidee steckt der niederländische Entertainer Eddy Daams. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)
Wirkstoffe
Sauerstoff (457)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »