Ärzte Zeitung, 16.01.2006

Joggen auf dem Friedhof?

Der Bürgermeister von Sao Paulo, der größten Stadt in Brasilien, findet, seine Mitbürger bewegen sich zu wenig. Deshalb will Jose Serra nun Jogging-Strecken anlegen - in 22 Friedhöfen der Stadt.

Hier könnten die Jogger rund um die Gräber laufen, zitiert die britische Agentur Ananova aus einem Fernseh-Bericht. Dieser Plan hat heftige Proteste hervorgerufen: Man wolle nicht "mit Geistern joggen", der Bürgermeister dürfe nicht die Totenruhe stören.

Ein Sprecher von Serra widersprach: "Das ist sehr innovatives und modernes Stadt-Management." Ob die Rennstrecken wirklich angelegt werden, ist unklar. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »