Ärzte Zeitung, 27.01.2006

FUNDSACHE

Deutsche Kicker sollten Rot tragen

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft sollte rote Trikots tragen, wenn sie im Juli Weltmeister werden will. Denn Rot ist die Farbe der Sieger, berichtet das Magazin "Men's Health" unter Berufung auf Studien britischer Forscher der Durham University. Demnach ergab eine Analyse der Fußball-EM 2004, daß rot gekleidete Teams häufiger siegten.

Ein weiterer Tip der Wissenschaft an die deutschen Kicker: kein Elf-Meter-Schießen riskieren. Denn zu Hause verfehlen die Spieler öfter das Tor als auswärts, wie das Bonner Institut zur Zukunft der Arbeit nach der Auswertung von 3600 Strafstößen ermittelte.

Nach Beobachtungen der Uni Bonn dürften die deutschen Kicker in allen Arenen im Vorteil sein, außer in Berlin und Stuttgart, wo es noch 400-Meter-Bahnen gibt: Denn in Stadien ohne Laufbahn sitzen die Zuschauer dem Schiedsrichter so eng im Nacken, daß er im Zweifel für die Gastgeber pfeift. (ddp.vwd)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
Uni Bonn (501)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »