Ärzte Zeitung, 27.01.2006

FUNDSACHE

Deutsche Kicker sollten Rot tragen

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft sollte rote Trikots tragen, wenn sie im Juli Weltmeister werden will. Denn Rot ist die Farbe der Sieger, berichtet das Magazin "Men's Health" unter Berufung auf Studien britischer Forscher der Durham University. Demnach ergab eine Analyse der Fußball-EM 2004, daß rot gekleidete Teams häufiger siegten.

Ein weiterer Tip der Wissenschaft an die deutschen Kicker: kein Elf-Meter-Schießen riskieren. Denn zu Hause verfehlen die Spieler öfter das Tor als auswärts, wie das Bonner Institut zur Zukunft der Arbeit nach der Auswertung von 3600 Strafstößen ermittelte.

Nach Beobachtungen der Uni Bonn dürften die deutschen Kicker in allen Arenen im Vorteil sein, außer in Berlin und Stuttgart, wo es noch 400-Meter-Bahnen gibt: Denn in Stadien ohne Laufbahn sitzen die Zuschauer dem Schiedsrichter so eng im Nacken, daß er im Zweifel für die Gastgeber pfeift. (ddp.vwd)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)
Organisationen
Uni Bonn (477)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »