Ärzte Zeitung, 31.01.2006

FUNDSACHE

Das Bordell in der Praxis

Eine etwas ausgefallene Geschäftsidee hat ein Arzt in Neuseeland: Dr. Neil Benson hat im vergangenen April seine Praxis in Coopers Beach, 350 Kilometer nördlich von Auckland, geschlossen, weil er nicht genug verdient hat, und will nun in den ehemaligen Praxisräumen ein Bordell eröffnen, wie der britische Sender BBC online berichtet.

Benson hatte sich mit den örtlichen Gesundheitsbehörden über Arbeit außerhalb der Praxiszeiten gestritten, die nicht bezahlt worden war. "Ich habe alles Menschenmögliche getan, um meine Praxis offen zu halten, aber das war nicht möglich", so der Arzt in einem Zeitungsinterview. Sein Plan, nun ein Bordell einzurichten, sei umstritten, aber "die Männer im Ort" unterstützten ihn.

Doch so weithergeholt sei die Idee nicht, sagt Benson und erklärt: "Es geht um eine sehr private Dienstleistung und um Vertraulichkeit, und darum ist es auch in meiner Praxis gegangen - also eigentlich kein so großer Sprung." (ug)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »