Ärzte Zeitung, 15.02.2006

Familiendrama in Folge der Vogelgrippe

ROM (dpa). Ein italienischer Lastwagenfahrer hat wegen der Vogelgrippe seine Arbeit verloren und aus Verzweiflung darüber erst seine Frau und seine Tochter und dann sich selbst getötet.

Nach einem Bericht der Zeitung "La Repubblica" von gestern erschlug der 49jährige seine Frau und seine zehnjährige Tochter im Schlaf mit einem Hammer und verletzte seine beiden Söhne schwer. Anschließend nahm er sich das Leben.

Der Mann hatte seinen Lebensunterhalt vorher mit Geflügeltransporten verdient.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Krankheiten
Vogelgrippe (660)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »