Ärzte Zeitung, 20.02.2006

FUNDSACHE

Besser aus dem Bauch heraus entscheiden!

Schwierige Entscheidungen sollten am besten ohne langes Kopfzerbrechen gefällt werden. Zweimal über eine große Anschaffung wie ein Auto zu schlafen, sei besser als ein genaues Abwägen des Für und Wider, fand der niederländische Psychologe Ap Dijksterhuis heraus.

Genaues Nachdenken führe vor allem in einfachen Fällen wie dem Kauf von Topflappen zur richtigen Entscheidung, erläutert sein Team im der Online-Ausgabe des Magazins "Science".

Dijksterhuis befragte unter anderem Kunden eines Kaufhauses und eines Möbelgeschäfts, wie viel Zeit sie auf ihre Entscheidung verwendet hatten und wie zufrieden sie einige Wochen später noch damit waren.

Es stellte sich heraus, daß vor allem jene im Nachhinein unzufrieden waren, die sehr lange etwa über die Anschaffung einer neuen Küche nachgedacht hatten. Jene jedoch, die über eine große Anschaffung aus dem Bauch heraus entschieden hatten, waren später durchaus zufrieden. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »