Ärzte Zeitung, 21.02.2006

Workout beim Hausputz

Hausarbeit läßt die Wohnung vor Sauberkeit strahlen - und kann ein perfektes Trainingsprogramm sein. Wie das geht, zeigt Iris Hammelmann in ihrem Buch "Feg dich fit!" (Urania Verlag, ISBN 3-332-01771-3).

Die Autorin verdeutlicht, wie sich Routinearbeiten in wirkungsvolle Muskelübungen verwandeln lassen. So kann jeder beim Bügeln durch gezieltes Knieheben die Waden trainieren. Wer ein Gymnastikband um Arme und Schultern zieht, stärkt beim Abstauben die Brustmuskulatur.

Und Teigkneten stärkt die Arme, wenn man auf das Küchengerät verzichtet. Außer der Anleitung zum Hausputz-Workout gibt Hammelmann auch Tips für Gesundheits-Übungen beim Einkauf. (ddp.vwd)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »