Ärzte Zeitung, 21.02.2006

Workout beim Hausputz

Hausarbeit läßt die Wohnung vor Sauberkeit strahlen - und kann ein perfektes Trainingsprogramm sein. Wie das geht, zeigt Iris Hammelmann in ihrem Buch "Feg dich fit!" (Urania Verlag, ISBN 3-332-01771-3).

Die Autorin verdeutlicht, wie sich Routinearbeiten in wirkungsvolle Muskelübungen verwandeln lassen. So kann jeder beim Bügeln durch gezieltes Knieheben die Waden trainieren. Wer ein Gymnastikband um Arme und Schultern zieht, stärkt beim Abstauben die Brustmuskulatur.

Und Teigkneten stärkt die Arme, wenn man auf das Küchengerät verzichtet. Außer der Anleitung zum Hausputz-Workout gibt Hammelmann auch Tips für Gesundheits-Übungen beim Einkauf. (ddp.vwd)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »