Ärzte Zeitung, 24.02.2006

FUNDSACHE

"Achtung, Sie werden geküßt!"

Die Lufthansa warnte gestern ihre Passagiere bei Anflügen auf Köln und Düsseldorf eindringlich vor möglichen "Sicherheitsproblemen": "Achtung, Sie werden geküßt", schallte es etwa aus den Lautsprechern. Anlaß der Warnung war die Weiberfastnacht in den beiden Karnevalshochburgen.

Ein anderer Hinweis in Deutsch und Englisch für karnevals-unkundige Reisende hieß: "Mit Scheren bewaffnete Frauen haben es auf Ihre Krawatten abgesehen." Nach Angaben des Unternehmens landeten gestern etwa 200 Lufthansa-Maschinen auf den Flughäfen von Düsseldorf und Köln.

Zwar seien unter den Passagieren viele Jecken aus aller Welt gewesen, die das närrische Treiben angezogen habe. Gestern seien aber auch etwa 200 Lufthansa-Maschinen von den beiden Flughäfen in alle Welt gestartet. Darunter dürften laut Lufthansa auch viele Rheinländer gewesen sein, die die jecken Tage im karnevalsfreien Exil verbringen wollten. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
Lufthansa (151)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »