Ärzte Zeitung, 24.02.2006

"Die Kunst des Seitensprungs"

Israelische Männer können jetzt in einem Schnellkurs alle Raffinessen des Seitensprungs erlernen. Die israelische Zeitung "Maariv" berichtete gestern, der vier Unterrichtseinheiten umfassende "Workshop" solle Männern beibringen, wie sie Schuldgefühle vermeiden und sich nicht erwischen lassen.

Die Kursteilnehmer zwischen 18 bis 70 zahlen 800 Schekel (knapp 150 Euro). "Besonders wichtig ist, es gar nicht Betrügen zu nennen", so der 28jährige Kursleiter Dennis. "Sonst entstehen gleich negative Assoziationen." Außerdem dürfe man den Seitensprung nie zugeben, "selbst wenn man nackt im Bett erwischt wird". (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »