Ärzte Zeitung, 20.03.2006

Senioren daddeln, um fit zu bleiben

Viele Eltern sind in Sorge um ihre computerspielverrückten Kinder. Folgt man jedoch dem neuen Trend im Hightech-Mekka Japan, führt das Daddeln nicht zur Verblödung, sondern kann im Gegenteil die Gehirnzellen fit halten.

Spiele und Bücher, die gezielt die grauen Zellen anregen sollen, verkaufen sich dieser Tage wie warme Semmeln, schreibt die Wirtschaftszeitung "Nikkei Weekly".

Hirntrainingsspiele wie "Brain Age" des Computerspieleherstellers Nintendo gingen bereits millionenfach über die Ladentische. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »