Ärzte Zeitung, 20.03.2006

Senioren daddeln, um fit zu bleiben

Viele Eltern sind in Sorge um ihre computerspielverrückten Kinder. Folgt man jedoch dem neuen Trend im Hightech-Mekka Japan, führt das Daddeln nicht zur Verblödung, sondern kann im Gegenteil die Gehirnzellen fit halten.

Spiele und Bücher, die gezielt die grauen Zellen anregen sollen, verkaufen sich dieser Tage wie warme Semmeln, schreibt die Wirtschaftszeitung "Nikkei Weekly".

Hirntrainingsspiele wie "Brain Age" des Computerspieleherstellers Nintendo gingen bereits millionenfach über die Ladentische. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »