Ärzte Zeitung, 04.04.2006

Gesetz erleichtert Entschuldigungen

In Kanada wird ein Entschuldigungs-Gesetz vorbereitet. Der "Apology Act" soll sicherstellen, daß man sich für etwas entschuldigen kann, ohne befürchten zu müssen, anschließend verklagt zu werden.

In der Vergangenheit sei es vorgekommen, daß Anwälte von der Gegenseite eine Entschuldigung als Schuldeingeständnis werteten und eine Klage auf Entschädigung einreichten, hieß es.

Nach dem Gesetz, das zunächst nur in der Provinz British Columbia gelten soll, kann eine Entschuldigung künftig nicht mehr vor Gericht genutzt werden. Eine Entschuldigung sei oft viel wichtiger als finanzielle Wiedergutmachung, sagte der Abgeordnete Lorne Mayencourt, der das Gesetz erarbeitet hat. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »