Ärzte Zeitung, 12.04.2006

FUNDSACHE

Mickey Mouse hat Hüftbeschwerden

Mickey Mouse und Goofy, Donald Duck und Dagobert leiden unter Schmerzen. Zumindest ist das in der chinesischen Metropole Hongkong so. Dort nämlich klagen 30 Angestellte des Vergnügungszentrums Disneyland, die tagaus, tagein in die Kostüme der beliebten Figuren schlüpfen, über Gesundheitsschäden, wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" gestern berichtete.

Die Mitarbeiter von Disneyland Hongkong litten unter Muskel-, Hüft- und Nackenbeschwerden, teilte die Gewerkschaft den Angaben zufolge mit. Unter Verweis auf das in Hongkong geltende Arbeitsrecht habe das US-Unternehmen seinen Angestellten eine bezahlte Auszeit zur Erholung verweigert und sie stattdessen aufgefordert, unbezahlten Urlaub einzureichen.

Nach Angaben der Gewerkschaft sind die 30 Angestellten des Unternehmens zwölf Stunden pro Tag im Einsatz. In den Kostümen von Mickey Mouse und Co. begrüßen sie die Besucher des Freizeitparks. Für die Kinder ein Vergnügen, für die Menschen in den Kostümen anscheinend eine allzu schwere Last. (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »