Ärzte Zeitung, 12.04.2006

FUNDSACHE

Mickey Mouse hat Hüftbeschwerden

Mickey Mouse und Goofy, Donald Duck und Dagobert leiden unter Schmerzen. Zumindest ist das in der chinesischen Metropole Hongkong so. Dort nämlich klagen 30 Angestellte des Vergnügungszentrums Disneyland, die tagaus, tagein in die Kostüme der beliebten Figuren schlüpfen, über Gesundheitsschäden, wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" gestern berichtete.

Die Mitarbeiter von Disneyland Hongkong litten unter Muskel-, Hüft- und Nackenbeschwerden, teilte die Gewerkschaft den Angaben zufolge mit. Unter Verweis auf das in Hongkong geltende Arbeitsrecht habe das US-Unternehmen seinen Angestellten eine bezahlte Auszeit zur Erholung verweigert und sie stattdessen aufgefordert, unbezahlten Urlaub einzureichen.

Nach Angaben der Gewerkschaft sind die 30 Angestellten des Unternehmens zwölf Stunden pro Tag im Einsatz. In den Kostümen von Mickey Mouse und Co. begrüßen sie die Besucher des Freizeitparks. Für die Kinder ein Vergnügen, für die Menschen in den Kostümen anscheinend eine allzu schwere Last. (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »