Ärzte Zeitung, 18.04.2006

FUNDSACHE

Träger eines Eherings sind bessere Eltern

Ehepartner, die keinen Ring tragen, sind ihren Kindern gegenüber weniger fürsorglich als Eltern, die ihre Ehe mit einem Ring dokumentieren. Das gilt jedenfalls für Nordamerikaner, wie der Sozial-Psychologe Dr. Andrew Harrell von der University of Alberta in Kanada bei Feldversuchen im Supermarkt herausgefunden hat.

Harrell beobachtete insgesamt 862 Situationen, in denen Eltern mit ein- bis siebenjährigen Kindern in einem von 14 Supermärkten in Edmonton (kanadischer Bundesstaat Alberta) einkaufen waren, so die Online-Agentur EurekAlert. Dabei hielt er fest, wie oft sich ein Kind außerhalb der Sichtweite seiner Eltern aufhielt und wie oft es mehr als drei Meter von ihnen entfernt hantierte - zu weit weg, um im Notfall einzugreifen.

Durchschnittlich verhielten sich 14 Prozent aller Mütter und Väter nachlässig. Junge attraktive Frauen ohne Ring jedoch waren zu 19 Prozent betroffen, junge attraktive Männer ohne Ring sogar zu 25 Prozent. Harrells Erklärung: Das Fehlen eines Eherings signalisiere eine geringere emotionale Bindung zum Partner und damit auch zur Familie. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »