Ärzte Zeitung, 25.04.2006

FUNDSACHE

"Viel-Fresser" gegen "Schnell-Fresser"

Bei einem Meerestier-Wettessen auf Japans Hauptinsel Hokkaido hat eine junge Frau ihren Ruf als "Vielfraß-Königin" verteidigt.

Wie die Veranstalter gestern mitteilten, wetteiferten zehn Kandidaten im Touristenort Hakodate darum, wer innerhalb von 30 Minuten zwei Portionen Seeigel-Eier, je 500 Gramm Lachseier und Krebsfleisch, drei Scheiben rohen Tintenfisch und zehn Stück Muschelfleisch kredenzt auf fast vier Liter gekochtem Reis verdrücken kann.

Siegerin wurde die 20 Jahre alte Natsuko Sone, obgleich auch sie nicht das gesamte etwa 30 000 Yen (rund 220 Euro) teure Wettkampf-Menü geschafft habe, hieß es. Es ist nicht der einzige Eß-Wettbewerb in Japan. Auch das Fernsehen zeigt immer wieder derlei Spektakel.

Dies geht so weit, daß die sogenannten "Viel-Fresser" mit den "Schnell-Fressern" rivalisieren. Die "Viel-Fresser" werfen ihren Gegnern dabei vor, das Essen einfach nur herunterzuschlingen, ohne sich an dem Geschmack zu erfreuen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »