Ärzte Zeitung, 25.04.2006

FUNDSACHE

"Viel-Fresser" gegen "Schnell-Fresser"

Bei einem Meerestier-Wettessen auf Japans Hauptinsel Hokkaido hat eine junge Frau ihren Ruf als "Vielfraß-Königin" verteidigt.

Wie die Veranstalter gestern mitteilten, wetteiferten zehn Kandidaten im Touristenort Hakodate darum, wer innerhalb von 30 Minuten zwei Portionen Seeigel-Eier, je 500 Gramm Lachseier und Krebsfleisch, drei Scheiben rohen Tintenfisch und zehn Stück Muschelfleisch kredenzt auf fast vier Liter gekochtem Reis verdrücken kann.

Siegerin wurde die 20 Jahre alte Natsuko Sone, obgleich auch sie nicht das gesamte etwa 30 000 Yen (rund 220 Euro) teure Wettkampf-Menü geschafft habe, hieß es. Es ist nicht der einzige Eß-Wettbewerb in Japan. Auch das Fernsehen zeigt immer wieder derlei Spektakel.

Dies geht so weit, daß die sogenannten "Viel-Fresser" mit den "Schnell-Fressern" rivalisieren. Die "Viel-Fresser" werfen ihren Gegnern dabei vor, das Essen einfach nur herunterzuschlingen, ohne sich an dem Geschmack zu erfreuen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »