Ärzte Zeitung, 17.05.2006

FUNDSACHE

"Deutsche ziehen sich nicht wie Deutsche an"

Amerikaner, die zur Fußball-WM Deutschland bereisen, müssen sich auf eine Enttäuschung gefaßt machen: Kaum einer läuft mit Lederhose herum, und erst recht nicht in Hamburg, wo die US-Mannschaft ihr Quartier hat.

"Deutsche ziehen sich einfach nicht oft wie Deutsche an", warnt ein "Überlebenshandbuch für Deutschland", das zurzeit in New Yorker Buchläden ausliegt.

Weitere Verhaltenstips für Old Germany: "Lehnen Sie sich nie gegen ein fremdes Auto - Autos sind in Deutschland heilig. Vermeiden Sie biologisch nicht abbaubares Verpackungsmaterial. Setzen Sie sich nie mit Badehose in die Sauna. Rufen Sie niemanden zwischen 20 und 20.15 Uhr an - dann läuft die Hauptnachrichtensendung im Fernsehen."

Zu Fremden solle man besser nicht übermäßig freundlich sein, rät der Verfasser von "Culture Shock". "Die Deutschen werden nur glauben, daß Sie etwas von ihnen wollen oder nicht ganz normal sind." (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »