Ärzte Zeitung, 24.05.2006

Kind schwimmt zwei Kilometer

Einem siebenjährigen Jungen ist als jüngstem Schwimmer die "Flucht" von der legendären Gefängnisinsel Alcatraz geglückt. Braxton Bilbrey legte die über zwei Kilometer lange Strecke von der Insel aufs Festland in San Francisco in einer knappen Stunde zurück. "Am schlimmsten war das kalte Wasser, aber dann habe ich mich daran gewöhnt", sagte der kleine Schwimmer aus dem US-Staat Arizona.

Nach Angaben seines Trainers hatte Braxton in einem Pool vier Tage pro Woche jeweils zwei Stunden lang für die Alcatraz-Strecke trainiert. Bei der Durchquerung der Bucht wurde er zur Sicherheit von drei erwachsenen Schwimmern und einigen Rettungsbooten begleitet. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »