Ärzte Zeitung, 24.05.2006

Kind schwimmt zwei Kilometer

Einem siebenjährigen Jungen ist als jüngstem Schwimmer die "Flucht" von der legendären Gefängnisinsel Alcatraz geglückt. Braxton Bilbrey legte die über zwei Kilometer lange Strecke von der Insel aufs Festland in San Francisco in einer knappen Stunde zurück. "Am schlimmsten war das kalte Wasser, aber dann habe ich mich daran gewöhnt", sagte der kleine Schwimmer aus dem US-Staat Arizona.

Nach Angaben seines Trainers hatte Braxton in einem Pool vier Tage pro Woche jeweils zwei Stunden lang für die Alcatraz-Strecke trainiert. Bei der Durchquerung der Bucht wurde er zur Sicherheit von drei erwachsenen Schwimmern und einigen Rettungsbooten begleitet. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »