Ärzte Zeitung, 08.06.2006

Deutschen Kickern droht eine Glatze

Es ist zum Haareausraufen: Wegen des erhöhten Testosteronspiegels bei Fußballspielen droht den Sportlern nach Ansicht eines Bielefelder Kosmetikherstellers früher eine Glatze.

US-amerikanische und englische Forscher hätten herausgefunden, daß der Testosteron-Spiegel im Körper der Kicker während eines Fußballspiels signifikant höher liegt, teilte die Unternehmensgruppe Dr. Wolff gestern mit.

Den Untersuchungen zufolge sei der Testosterongehalt bei den Heim- Mannschaften um bis zu 67 Prozent höher als bei den Gastspielern, hieß es weiter. Daher sei die deutsche Nationalelf während der WM besonders gefährdet. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »