Ärzte Zeitung, 16.06.2006

FUNDSACHE

Sind alte Menschen besonders glücklich?

Der Mensch wird mit zunehmendem Alter immer glücklicher. Das haben US-Forscher in einer Befragung von etwa 550 Menschen zwischen 21 und über 60 Jahren herausgefunden. Heather Lacey vom VA Healthcare System in Ann Arbor und ihre Kollegen stellen ihre Ergebnisse in der Juni-Ausgabe der Fachzeitschrift "Journal of Happiness Studies" vor.

Jeder Studienteilnehmer mußte auf einer Skala von 1 bis 10 bewerten, wie glücklich er im Moment der Befragung war und wie glücklich er sich mit 30 und 70 Jahren fühlte oder nach seiner Einschätzung fühlen wird. Das Resultat war eindeutig: Die jungen Probanden gingen davon aus, ältere Menschen seien weniger glücklich als junge.

Die älteren glaubten ebenfalls, sie seien in jungen Jahren glücklicher gewesen. Die Realität sah aber anders aus: Die Studienteilnehmer in der Gruppe über 60 schätzten sich selbst als deutlich glücklicher ein als die jungen. (ddp.vwd)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »