Ärzte Zeitung, 16.06.2006

Rauchender Kicker ist Kunst

Ein Künstler darf einen Fußballspieler des Bundesliga-Aufsteigers Alemannia Aachen mit Zigarette und den Präsidenten Horst Heinrichs als Biertrinker darstellen. Das hat das Landgericht Aachen in einem Prozeß um einen Kunstdruck entschieden.

Das Bild sei nicht zu beanstanden und dürfe weiter verkauft werden, stellten die Richter fest. Der Spieler und Nichtraucher Emil Noll und der Präsident und Abstinenzler Heinrichs seien nicht in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt. "Die Verbindung von Alkohol und Profi-Fußball ist in der Öffentlichkeit nicht negativ besetzt", stellte das Gericht fest.

Der Fußball-Club Alemannia Aachen will nach Angaben seines Anwalts in Berufung gehen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4284)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »