Ärzte Zeitung, 16.06.2006

Rauchender Kicker ist Kunst

Ein Künstler darf einen Fußballspieler des Bundesliga-Aufsteigers Alemannia Aachen mit Zigarette und den Präsidenten Horst Heinrichs als Biertrinker darstellen. Das hat das Landgericht Aachen in einem Prozeß um einen Kunstdruck entschieden.

Das Bild sei nicht zu beanstanden und dürfe weiter verkauft werden, stellten die Richter fest. Der Spieler und Nichtraucher Emil Noll und der Präsident und Abstinenzler Heinrichs seien nicht in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt. "Die Verbindung von Alkohol und Profi-Fußball ist in der Öffentlichkeit nicht negativ besetzt", stellte das Gericht fest.

Der Fußball-Club Alemannia Aachen will nach Angaben seines Anwalts in Berufung gehen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4342)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »