Ärzte Zeitung, 21.06.2006

FUNDSACHE

Sole und Algen im Anti-Aging-Bier

Sole, Spirulina-Algen und das Flavonoid Querzitin als Pflanzenauszug aus Obst und Gemüse werden einem neuen Bier der Klosterbrauerei Neuzelle zugesetzt, um aus dem guten alten Gerstensaft ein Wellness-Getränk zu machen: das Anti-Aging-Bier.

Die Bundesregierung hält dieses Projekt offenbar für sinnvoll. Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft unterstützt die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" (AiF) die Brauerei. Im Vergleich zu konventionellen Bieren seien das antioxidative Potential und die Radikalfänger-Eigenschaften im Anti-Aging-Bier etwa zehnfach erhöht, so die AiF.

Wellness-Hotels und Kurbäder hätten das Bier bereits entdeckt. Das Hotel Esplanade Resort & Spa in Bad Saarow etwa bietet für männliche Wellness-Einsteiger eine Behandlung mit dem Titel "Unter uns Klosterbrüdern" an, wobei nach einem Bad in Schwarzbier das Anti-Aging-Bier zur inneren Anwendung gereicht wird. (ug)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »