Ärzte Zeitung, 22.06.2006

Braunbär Bruno zu jung für Sexfalle

Der finnische Botschafter in Berlin, René Nyberg, hat das sommerliche Klima für den Mißerfolg seiner Landsleute bei der Suche nach Braunbär "Bruno" verantwortlich gemacht. "Tut mir furchtbar leid, daß der Bruno so flink ist", sagte Nyberg, "die armen, armen Bärenhunde leiden einfach unter der Hitze."

Der seit Wochen im bayerisch-österreichischen Grenzgebiet umherstreunende Braunbär ist Angaben des bayerischen Umweltministeriums zufolge zu jung für eine Liebesfalle. Die Idee eines Tiertrainers aus Hannover, das Raubtier mit Hilfe einer Bärendame einzufangen, sei zwar gut gemeint, Bruno aber mit zwei Jahren viel zu jung für Sex. (ag)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »