Ärzte Zeitung, 29.06.2006

FUNDSACHE

Engländer sind die Bier-Weltmeister

In der vielleicht populärsten Nebendisziplin der Fußball-WM sehen sich die Engländer bereits als unschlagbarer Weltmeister. Englands "massive Armee der Fans" zeige den Deutschen beim Biertrinken, was eine Harke sei, berichtete gestern die Zeitung "Daily Mirror".

Allein In Nürnberg hätten sich 70 000 Engländer innerhalb kürzester Zeit 1,2 Millionen Pints Bier hinter die Binde gegossen. Das seien durchschnittlich 17 Pints pro Fan, rechnete das Blatt vor (ein britisches Pint sind knapp 0,57 Liter).

Unter der Überschrift "Beer We Go" zitiert die Zeitung den "erstaunten" deutschen Schankwirt Herrmann Murr: "Ich habe noch niemals jemanden so viel in so kurzer Zeit trinken sehen." Der Nürnberger WM-Organisator Peter Murrmann wird als Kronzeuge der englischen Biermeisterqualitäten angeführt: "Die Engländer haben sich als Weltmeister erwiesen. Sie haben uns praktisch trocken getrunken." (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »