Ärzte Zeitung, 29.06.2006

FUNDSACHE

Engländer sind die Bier-Weltmeister

In der vielleicht populärsten Nebendisziplin der Fußball-WM sehen sich die Engländer bereits als unschlagbarer Weltmeister. Englands "massive Armee der Fans" zeige den Deutschen beim Biertrinken, was eine Harke sei, berichtete gestern die Zeitung "Daily Mirror".

Allein In Nürnberg hätten sich 70 000 Engländer innerhalb kürzester Zeit 1,2 Millionen Pints Bier hinter die Binde gegossen. Das seien durchschnittlich 17 Pints pro Fan, rechnete das Blatt vor (ein britisches Pint sind knapp 0,57 Liter).

Unter der Überschrift "Beer We Go" zitiert die Zeitung den "erstaunten" deutschen Schankwirt Herrmann Murr: "Ich habe noch niemals jemanden so viel in so kurzer Zeit trinken sehen." Der Nürnberger WM-Organisator Peter Murrmann wird als Kronzeuge der englischen Biermeisterqualitäten angeführt: "Die Engländer haben sich als Weltmeister erwiesen. Sie haben uns praktisch trocken getrunken." (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »