Ärzte Zeitung, 14.07.2006

"Bruno" soll in Bayern bleiben

Der Ende Juni erschossene Braunbär "Bruno" soll in Bayern bleiben. "Er ist Eigentum des Freistaates", sagte Umweltminister Werner Schnappauf (CSU) gestern im Umweltausschuß des Bayerischen Landtages.

Der Kadaver soll wissenschaftlichen Zwecken dienen und nicht kommerziell genutzt werden, so Schnappauf. Auch Italien hatte Ansprüche auf den Bären angemeldet. Der aus dem Trentino stammende "Problembär" war vor seiner Erschießung wochenlang im Grenzgebiet von Österreich und Bayern herumgestreunt. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Personen
Werner Schnappauf (63)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »