Ärzte Zeitung, 28.07.2006

Schwere Probleme bei Beerdigung

Die Beerdigung eines 300 Kilogramm schweren Toten hat einen Bestatter in Singapur vor gewichtige Probleme gestellt.

Das Unternehmen mußte für die Beisetzung von Tan Ah Boon 20 kräftige Männer zum Friedhof rufen, um den eigens angefertigten Sarg des dreifachen Normalvolumens zu tragen, wie die Zeitung "Straits Times" gestern meldete.

Für das Begräbnis sei sogar eine Erlaubnis des Umweltamts des Stadtstaates nötig gewesen, sagte der Chef von Singapurs Friedhofsbehörde dem Blatt.

"Zum Glück haben wir ein Eckstück auf dem Friedhof zugewiesen bekommen, sonst wäre kein Platz gewesen", sagte Bestatter Darren Tan. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »