Ärzte Zeitung, 28.07.2006

Schwere Probleme bei Beerdigung

Die Beerdigung eines 300 Kilogramm schweren Toten hat einen Bestatter in Singapur vor gewichtige Probleme gestellt.

Das Unternehmen mußte für die Beisetzung von Tan Ah Boon 20 kräftige Männer zum Friedhof rufen, um den eigens angefertigten Sarg des dreifachen Normalvolumens zu tragen, wie die Zeitung "Straits Times" gestern meldete.

Für das Begräbnis sei sogar eine Erlaubnis des Umweltamts des Stadtstaates nötig gewesen, sagte der Chef von Singapurs Friedhofsbehörde dem Blatt.

"Zum Glück haben wir ein Eckstück auf dem Friedhof zugewiesen bekommen, sonst wäre kein Platz gewesen", sagte Bestatter Darren Tan. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »