Ärzte Zeitung, 28.07.2006

Schwere Probleme bei Beerdigung

Die Beerdigung eines 300 Kilogramm schweren Toten hat einen Bestatter in Singapur vor gewichtige Probleme gestellt.

Das Unternehmen mußte für die Beisetzung von Tan Ah Boon 20 kräftige Männer zum Friedhof rufen, um den eigens angefertigten Sarg des dreifachen Normalvolumens zu tragen, wie die Zeitung "Straits Times" gestern meldete.

Für das Begräbnis sei sogar eine Erlaubnis des Umweltamts des Stadtstaates nötig gewesen, sagte der Chef von Singapurs Friedhofsbehörde dem Blatt.

"Zum Glück haben wir ein Eckstück auf dem Friedhof zugewiesen bekommen, sonst wäre kein Platz gewesen", sagte Bestatter Darren Tan. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »