Ärzte Zeitung, 25.08.2006

Wer schwitzt am längsten bei 110 Grad Celsius?

STRALSUND (dpa). Etwa 40 Saunafans aus ganz Deutschland werden von heute an bei den Deutschen Saunameisterschaften in Stralsund um die Wette schwitzen.

Der schweißtreibende Wettkampf erfolge nach international festgelegten Regeln in eigens für die Meisterschaft gebauten Saunen, wie der Vorsitzende des 1. Stralsunder Saunavereins, Wolfgang Knobloch, sagte.

Gewonnen habe, wer am längsten der Hitze von 110 Grad Celsius und halbminütigen Aufgüssen stand hält. Die deutsche Bestzeit hält der Stralsunder Axel Großjohann mit 8:48 Minuten.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »