Ärzte Zeitung, 25.08.2006

Wer schwitzt am längsten bei 110 Grad Celsius?

STRALSUND (dpa). Etwa 40 Saunafans aus ganz Deutschland werden von heute an bei den Deutschen Saunameisterschaften in Stralsund um die Wette schwitzen.

Der schweißtreibende Wettkampf erfolge nach international festgelegten Regeln in eigens für die Meisterschaft gebauten Saunen, wie der Vorsitzende des 1. Stralsunder Saunavereins, Wolfgang Knobloch, sagte.

Gewonnen habe, wer am längsten der Hitze von 110 Grad Celsius und halbminütigen Aufgüssen stand hält. Die deutsche Bestzeit hält der Stralsunder Axel Großjohann mit 8:48 Minuten.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »