Ärzte Zeitung, 25.08.2006

Wer schwitzt am längsten bei 110 Grad Celsius?

STRALSUND (dpa). Etwa 40 Saunafans aus ganz Deutschland werden von heute an bei den Deutschen Saunameisterschaften in Stralsund um die Wette schwitzen.

Der schweißtreibende Wettkampf erfolge nach international festgelegten Regeln in eigens für die Meisterschaft gebauten Saunen, wie der Vorsitzende des 1. Stralsunder Saunavereins, Wolfgang Knobloch, sagte.

Gewonnen habe, wer am längsten der Hitze von 110 Grad Celsius und halbminütigen Aufgüssen stand hält. Die deutsche Bestzeit hält der Stralsunder Axel Großjohann mit 8:48 Minuten.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »