Ärzte Zeitung, 28.08.2006

Den Weg verloren

Eine britische Brieftaube hat sich verirrt und ist 8000 Kilometer in die falsche Richtung geflogen. Taube Judy nahm an einem Brieftauben-Wettbewerb teil und hätte von Bourges in Nordfrankreich nach Nordengland fliegen sollen, meldet die britische Agentur "Ananova".

Eine Strecke von gut 950 Kilometer. Stattdessen ist Judy in die Karibik geflogen und in St. Eustatius gelandet. Ihr Besitzer John Stewart, der Judy schon verloren glaubte, meint, sie müsse den größten Teil der Strecke auf einem Schiff zurückgelegt haben. "Ich bin ziemlich neidisch. Sie sitzt jetzt sicher am Strand und sonnt sich." (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »