Ärzte Zeitung, 28.08.2006

Den Weg verloren

Eine britische Brieftaube hat sich verirrt und ist 8000 Kilometer in die falsche Richtung geflogen. Taube Judy nahm an einem Brieftauben-Wettbewerb teil und hätte von Bourges in Nordfrankreich nach Nordengland fliegen sollen, meldet die britische Agentur "Ananova".

Eine Strecke von gut 950 Kilometer. Stattdessen ist Judy in die Karibik geflogen und in St. Eustatius gelandet. Ihr Besitzer John Stewart, der Judy schon verloren glaubte, meint, sie müsse den größten Teil der Strecke auf einem Schiff zurückgelegt haben. "Ich bin ziemlich neidisch. Sie sitzt jetzt sicher am Strand und sonnt sich." (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »