Ärzte Zeitung, 07.09.2006

FUNDSACHE

Warum Tony Blair an seinem Finger spielt

Politiker lügen zwar gern, aber oft verraten sie sich doch - durch ihre Körpersprache. Da helfe auch noch so viel Coaching nicht, kleinste Gesten zeigten, was wirklich in den Politikern vorgehe, sagte der britische Psychologe Dr. Peter Collett auf einem Science Festival in Norwich in England.

"Dem Auge eines Psychologen entgeht nichts", wird er von BBC online zitiert. Tony Blair zum Beispiel spielt am kleinen Finger herum, wenn ein politischer Gegner ihn nervös macht. Wenn er sich bedroht fühlt, legt er die Hand auf den Magen. US-Präsident George W. Bush verrät seine Nervosität auch: Er beißt sich auf die Backe. Natürlich wissen Politiker um diese verräterischen Gesten - und setzen sie auch gezielt ein.

Wenn Ex-US-Präsident Bill Clinton etwa emotional berührt wirken wollte, biß er sich deutlich auf die Lippen. Als er sich öffentlich für seine Affäre mit Monica Lewinsky entschuldigte, biß er sich in zwei Minuten gleich 15 Mal auf die Lippen. (ug)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »