Ärzte Zeitung, 11.09.2006

37facher Vater will Vasektomie

Ein Argentinier, Vater von 37 Kindern, kämpft in seinem Heimatland um das Recht für eine Vasektomie.

Cleto Ruiz Diaz aus Corrientes ist einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge vor Gericht gezogen, weil die Vasektomie in Argentinien strafbar ist. Der 44jährige Maler sagte, er habe schon als Neunjähriger Sex gehabt. Insgesamt hatte er sieben Verlobte und drei Ehefrauen, mit denen er 37 Kinder in die Welt setzte.

Derzeit lebt Diaz zusammen mit seiner Frau Isabel, die ihm acht Söhne geschenkt hat. "Ich habe genug Kinder", sagte der Künstler, "es ist schwer, sie alle satt zu kriegen und einzukleiden. Und die Regierung hilft nicht." Die Operation sei für ihn notwendig, so Diaz. "Denn wenn ich mich verliebe, habe ich mich nicht unter Kontrolle." (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »