Ärzte Zeitung, 11.09.2006

37facher Vater will Vasektomie

Ein Argentinier, Vater von 37 Kindern, kämpft in seinem Heimatland um das Recht für eine Vasektomie.

Cleto Ruiz Diaz aus Corrientes ist einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge vor Gericht gezogen, weil die Vasektomie in Argentinien strafbar ist. Der 44jährige Maler sagte, er habe schon als Neunjähriger Sex gehabt. Insgesamt hatte er sieben Verlobte und drei Ehefrauen, mit denen er 37 Kinder in die Welt setzte.

Derzeit lebt Diaz zusammen mit seiner Frau Isabel, die ihm acht Söhne geschenkt hat. "Ich habe genug Kinder", sagte der Künstler, "es ist schwer, sie alle satt zu kriegen und einzukleiden. Und die Regierung hilft nicht." Die Operation sei für ihn notwendig, so Diaz. "Denn wenn ich mich verliebe, habe ich mich nicht unter Kontrolle." (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »