Ärzte Zeitung, 13.09.2006

15 000 Würstchen, 400 000 Bananen

Die Papstmesse in Regensburg stellte gestern auch für den Cateringservice eine große Herausforderung dar. Für die 7000 geladenen Gäste hatte man 15 000 Regensburger Würstchen und 875 Kilogramm Sauerkraut zubereitet.

Dutzende Mitarbeiter hätten rund um die Uhr gekocht, um die Bewirtung der Gäste, Helfer und Priester zu bewerkstelligen, wie Projektleiter Markus Schumacher gestern mitteilte. Insgesamt waren etwa 180 Mitarbeiter mit dem Catering rund um die Papstmesse beschäftigt.

Das Regensburger Bistum verschenkte zudem jeweils 400 000 Bananen und Müsliriegel an die erwarteten 250 000 Pilger beim Papst-Gottesdienst auf dem Islinger Feld in Regensburg. (ddp.vwd)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »