Ärzte Zeitung, 20.09.2006

Mann reiste mit Paß seines Kindes

Ein britischer Geschäftsmann ist mit dem Reisepaß seiner zweijährigen Tochter nach Amsterdam geflogen, ohne daß dies irgendeinem Sicherheitsbeamten aufgefallen wäre.

Mark Coshever hatte es eilig, als er von daheim aufbrach, um vom Flughafen in Luton, England, nach Amsterdam zu fliegen. Aus Versehen, so berichtet die Online-Agentur Ananova, steckte er den Paß seiner Tochter Alicia ein und kam mit diesem durch alle Kontrollen. Erst in Amsterdam fiel ihm das Mißgeschick auf.

"Ich war geschockt, daß ich mit einem Kinderpaß zu einem wichtigen internationalen Flughafen fliegen konnte", so Coshever. Immerhin sei er zweimal gecheckt worden. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »