Ärzte Zeitung, 16.10.2006

450 Euro für zu langsames Fahren

Nicht nur Raser müssen in den Niederlanden mit empfindlichen Geldbußen rechnen. Die Polizei hat jetzt einen polnischen Autofahrer mit 450 Euro zur Kasse gebeten, weil er zu langsam gefahren war.

Der Mann zuckelte in seinem Lieferwagen mit Anhänger mit 49 km/h über die Autobahn in Richtung Deutschland. Zwar gibt es keine Mindestgeschwindigkeit, doch das Schneckengespann zwang andere Fahrer zu gefährlichen Brems- und Ausweichmanövern, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Der Pole wurde von der Autobahn verbannt. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »