Ärzte Zeitung, 20.10.2006

Goldzähne aus Mund gestohlen

Eine solch verrückte Geschichte hatte die Polizei von Brevard Country in Florida noch nie gehört: Ein Mann meldete den Diebstahl seiner Goldzähne - sie seien ihm aus dem Mund gestohlen worden!

Wie die Online-Agentur Ananova berichtet, behauptete Bryan Osteen den Beamten gegenüber steif und fest, jemand habe ihm die umgerechnet etwa 60 Euro teuren Dritten während seines Schlafs gestohlen. Er habe Freunde zu Besuch gehabt und vermute, daß einer von ihnen mit dem Diebstahl etwas zu tun haben könnte. Nicht aufgewacht sei er, weil er einen sehr tiefen Schlaf habe. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »