Ärzte Zeitung, 16.11.2006

Live: das längste Streichquartett

Das längste Streichquartett der Musikgeschichte steht in der Nacht zum Samstag im Mittelpunkt des ARD-Nachtkonzerts im Hörfunk.

3348 Takte, gleichmäßig verteilt auf 124 Partiturseiten: Mit annähernd fünfeinhalb Stunden Dauer gilt Morton Feldmans 1983 entstandenes "String Quartet (II)" als das längste Streichquartett der Musikgeschichte.

Am 18. November übertragen mehrere Sender, darunter der SWR, der WRD, der Hessische Rundfunk und das Kulturradio vom Rundfunk Berlin-Brandenburg, von 0.05 bis 6.00 Uhr das Werk live aus dem SWR-Studio Freiburg, gespielt vom 1989 gegründeten Pellegrini-Quartett. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »