Ärzte Zeitung, 05.12.2006

Großes Geschäft bei "Polonium"

Die Affäre um den Gifttod des Kreml-Kritikers Alexander Litwinenko durch die radioaktive Substanz Polonium 210 ist für ein polnisches Restaurant in Großbritannien zu einem ausgezeichneten Geschäft geworden. 

Die Gaststätte "Polonium" in der mittelenglischen Industriestadt Sheffield hat derzeit deutlich mehr Gäste, wie die britische Presse gestern berichtete. Wegen des großen Andrangs werden doppelt so viele Abendessen serviert wie üblich. Auch boomt das Geschäft mit Lieferungen außer Haus. "Das ist unglaublich", sagte Geschäftsführer Boguslaw Sidorowicz.

Das Restaurant hat seinen Namen von einer polnischen Volksmusik- Gruppe aus den 1970er Jahren, in der Sidorowicz mitspielte. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Forscher zählen bei Männern immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf die Fruchtbarkeit erlaubt das zwar nicht – möglicherweise ist der Schwund aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme. mehr »