Ärzte Zeitung, 22.01.2007

Kein Rekord für Sonnenbrandhaut

Barry Kwok aus Hongkong will unbedingt ins Guiness-Buch der Rekorde: mit dem größten zusammenhängenden Stück sonnenverbrannter Haut!

Der 43-jährige Verwaltungsbeamte kämpft für die offizielle Anerkennung seines zweifelhaften Rekords. 21,6 Zentimeter messe das Hautstück, das er sich nach einem am Strand von Hongkong erlittenen Sonnenbrand schon 1979 mit Hilfe seiner Schwester von der Brust gezogen habe.

Bemerkenswert sei nicht nur die Größe, sondern auch die Form, sagte Kwok einem Bericht der OnlineAgentur Ananova zufolge: Das Hautstück ähnele nämlich der Form Chinas. Doch die Offiziellen vom Guiness-Buch wollen Kwoks Rekord nicht anerkennen: Schließlich gebe es keinen Beweis dafür, dass die Haut wirklich von ihm stammt. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »