Ärzte Zeitung, 30.01.2007

FUNDSACHE

Tüftler baut sich eigene Schneekanone

Mit einer Schneekanone Marke Eigenbau erfüllt sich ein Tüftler aus Bad Laer bei Osnabrück seinen Wintertraum. Während in Norddeutschland kaum etwas von der weißen Pracht zu sehen ist, sind im Garten von Norbert Dunker Bäume mit Schnee bedeckt, und es entstehen auch Schneemänner.

Für seine Schneekanone benötigte der 39-Jährige einen Hochdruckreiniger, einen Ventilator, mehrere Düsen sowie einen Kompressor für insgesamt 200 Euro. Für fünf Zentimeter Schnee brauche er 1,5 Kubikmeter Wasser, so Dunker.

Die Idee zum Bau einer Schneekanone sei ihm beim Skiurlaub in den Alpen gekommen. Beim Betrachten einer Originalmaschine habe er festgestellt, dass er alle Teile kannte. Zuhause habe er dann getüftelt und sich per Internet noch mit Leuten ausgetauscht. "Ich bin absolut schneeverliebt und gehe Skifahren, wann ich nur kann", sagte der Freizeittüftler. (ddp)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »