Ärzte Zeitung, 02.02.2007

FUNDSACHE

Österreich, Europas schwerstes Land!

Österreich ist das schwerste Land Europas! Nein, dabei geht es keineswegs um die Pfunde seiner Bürger, sondern um das Gewicht der Landmasse, genauer der Erdkruste in den Grenzen der einzelnen Staaten.

Österreich hat seine Spitzenstellung vor allem den Alpen zu verdanken, wie Wissenschaftler der Technischen Universität Wien sowie der Universität Leeds bei Vermessungen der Erdkruste aller europäischen Länder herausgefunden haben. Österreich wiegt danach 112 Milliarden Tonnen pro Quadratkilometer.

Wöge man das ganze Land, so schlügen 9 400 000 Milliarden Tonnen zu Buche, wie die Online-Agentur Ananova ausführt. Deutschland ist zwar viermal so groß wie Österreich, wiegt aber mit 28 000 000 Milliarden Tonnen vergleichsweise wenig, da sein Durchschnittsgewicht nur 78,4 Milliarden Tonnen pro Quadratkilometer beträgt. Als Leichtgewicht rangiert die Bundesrepublik damit auch hinter Großbritannien. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »