Ärzte Zeitung, 12.02.2007

Schadenfreude heitert Alltag auf

Die meisten Deutschen lachen gerne über das Missgeschick anderer. Hin und wieder ein bisschen Schadenfreude heitere den Alltag auf, gaben fast zwei Drittel der Befragten in einer Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) an.

Besonderes Vergnügen bereitet der Spott den Jüngeren. Mehr als 72 Prozent der 20- bis 39-Jährigen gaben an, Schadenfreude mache sie fröhlich. Bei den 14- bis 19-Jährigen waren es fast 87 Prozent. Im Alter nimmt die Schadenfreude ab: Von den über 70-Jährigen freuen sich nur noch 43 Prozent am Missgeschick anderer. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
GfK (182)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »