Ärzte Zeitung, 09.03.2007

Spätfolgen einer Dauer-Erektion

Der Leguan "Mozart" aus Antwerpen, dessen Dauer-Erektion im Januar international Aufsehen erregte, erwartet reichlich Nachwuchs.

Bevor ein Tierarzt der Echse das entzündete Geschlechtsorgan vor sechs Wochen amputierte, hatte der Leguan noch alle vier Weibchen im Wasserzoo der belgischen Stadt befruchtet.

Eines habe bereits 47 Eier gelegt, die anderen seien hochschwanger, berichteten gestern Medien. "Mozart" hat im übrigen noch einen Penis, da Leguane mit zwei Geschlechtsorganen zur Welt kommen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »