Ärzte Zeitung, 15.03.2007

Mann krabbelte durch Babyklappe

Kindlicher Übermut hat einen 28-jährigen Mann in Dortmund in eine Notlage gebracht. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich der angetrunkene Mann durch die Babyklappe Zutritt zu den Städtischen Kliniken verschafft. Aus dem Babyraum kam er jedoch nicht mehr heraus, da die Tür verschlossen war.

Den Angaben zufolge wartete der Mann seelenruhig und Zigarette rauchend auf seine Befreiung. Später gab er an, er habe einen "Spaß" machen und sich durch die Babyklappe schlängeln wollen. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs. (ddp)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »