Ärzte Zeitung, 23.03.2007

Feedback vom Computer

Einen fröhlichen Büroalltag und effektives Arbeiten versprechen sich US-Forscher von einem neuen beweglichen Computerbildschirm, der auf Stimmung und Körperhaltung des Nutzers reagiert.

Beim Computermodell "RoCo" montierten Forscher im US-amerikanischen Cambridge den Bildschirm auf einen beweglichen "Hals" ("New Scientist", Nr. 2596, S. 30). Sitzt der Nutzer schlapp und zusammengesunken vor seinem Arbeitsgerät, senkt sich auch der Bildschirm nach unten.

Richtet sich der Mensch auf und streckt den Rücken, dann reckt sich auch der Computer in die Höhe. Das Gerät zeichnet die Bewegungen über eine Kamera auf, verarbeitet die Daten und ahmt die Haltung ihres Nutzers nach. Nach Ansicht der Forscher fühlen sich Menschen mit ihrem Computer enger verbunden, wenn dieser Gefühlsregungen erkennt und darauf reagiert. Dadurch werde die Arbeit angenehmer und effektiver. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »