Ärzte Zeitung, 13.04.2007

Rot statt grün im Weltall

Sollte es auf fremden Planeten Pflanzen geben, so sind diese statt grün eher gelb oder orange.

Das spekulieren amerikanische Wissenschaftler nach einer Analyse des Lichtspektrums, das möglichen Pflanzen auf Planeten außerhalb unseres Sonnensystems zur Photosynthese zur Verfügung steht.

Die Forscher der US-Weltraumbehörde Nasa haben per Computer verschiedene Bedingungen und Wellenlängen im All simuliert: Heraus kamen die Farben Gelb, Orange und Rot. (ddp)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »