Ärzte Zeitung, 20.04.2007

FUNDSACHE

Frauen sehen den Mann im Mann

Männer blicken einer Frau zuerst auf den Po, für Frauen ist das Gesicht eines Mannes am wichtigsten: Dieses gängige Klischee haben US-Psychologinnen in einer Studie widerlegt und aufgezeigt, dass es sich unter Umständen sogar umgekehrt verhält.

Heather Rupp von der Indiana University in Bloomington und ihre Kollegin Kim Wallen von der Emory University in Atlanta (US-Bundesstaat Georgia) legten ihren Probanden erotische Fotos vor. Überrascht stellten sie fest, dass Männer den abgebildeten Frauen viel häufiger zuerst ins Gesicht sahen, während die Blicke vieler weiblicher Probanden sofort auf die Genitalien der Männer fielen.

Wie die Online-Agentur EurekAlert berichtet, ergaben Untersuchungen, dass vor allem Frauen, die Kontrazeptiva nahmen, ein ausgeprägtes Interesse für die sexuellen Attribute des Mannes entwickelten. Frauen, die nicht verhüteten, war die Komposition des Bildes wichtiger. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »