Ärzte Zeitung, 24.04.2007

Biologe saugte Algen-Sauerstoff

Ein australischer Biologe hat zwei Wochen in einer zwei Mal drei Meter großen Unterwasser-Box fast nur mit Sauerstoff aus Algen überlebt.

Strom und Licht erzeugt er mit einem Generator, den er mit einem Standfahrrad antrieb. Mit seiner Aktion auf dem Grund eines Sees wollte Lloyd Godson beweisen, dass Menschen unter Wasser unbegrenzt überleben können.

Godson "fütterte" die Algen, die er als Sauerstofflieferanten nutzte mit seinem Urin. Ganz ohne Hilfe ging es dann aber doch nicht, da die Algen nicht genug Sauerstoff produzierten. Einmal am Tag bekam er daher einen Stoß Frischluft, sein Essen wurde ihm zudem durch eine Luke in die gelbe Kapsel gebracht. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Wirkstoffe
Sauerstoff (480)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »