Ärzte Zeitung, 24.04.2007

Biologe saugte Algen-Sauerstoff

Ein australischer Biologe hat zwei Wochen in einer zwei Mal drei Meter großen Unterwasser-Box fast nur mit Sauerstoff aus Algen überlebt.

Strom und Licht erzeugt er mit einem Generator, den er mit einem Standfahrrad antrieb. Mit seiner Aktion auf dem Grund eines Sees wollte Lloyd Godson beweisen, dass Menschen unter Wasser unbegrenzt überleben können.

Godson "fütterte" die Algen, die er als Sauerstofflieferanten nutzte mit seinem Urin. Ganz ohne Hilfe ging es dann aber doch nicht, da die Algen nicht genug Sauerstoff produzierten. Einmal am Tag bekam er daher einen Stoß Frischluft, sein Essen wurde ihm zudem durch eine Luke in die gelbe Kapsel gebracht. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Wirkstoffe
Sauerstoff (470)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »