Ärzte Zeitung, 27.04.2007

Messwein für Knastinsassen

Trotz Alkoholverbots sollen Gefängnisinsassen in Neuseeland demnächst wieder Messwein trinken dürfen.

Gegen die Verbannung von Alkohol auch aus den Gefängnisgottesdiensten hatte die Katholische Kirche protestiert. Denn eine heilige Messe müsse mit Wein gefeiert werden, der Alkohol enthalte, so das Argument.

Die Regierung will daher das Regelwerk überprüfen lassen. "Ich will ja die Rehabilitation der Gefangenen und ihre Wiedereingliederung in die Gesellschaft, auch die Kirche, fördern", räumte der zuständige Staatssekretär Damien O‘Connor ein. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4123)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »