Ärzte Zeitung, 24.05.2007

FUNDSACHE

Clownin hält Affen im Zoo bei Laune

Damit sich die Gorillas, Paviane und Schimpansen im Krefelder Zoo nicht weiter langweilen, macht sich Christine Peter für sie zum Affen: Die 45-jährige Tieranimateurin ist - einzigartig in Deutschland - von dem nordrhein-westfälischen Tierpark angestellt worden, um die Affen im Gehege zu bespaßen.

Wie der "Kölner Express" berichtet, begrüßen die Affen ihre menschliche Animateurin immer mit lautem Gebrüll. "Die Tiere erkennen mich von Weitem", so Christine Peter, "sie wissen, jetzt wird es spannend." Kein Wunder: So konstruiert die Animateurin für ihr tierisches Publikum zum Beispiel kniffelige Geduldsspiele, in denen sie Leckereien versteckt.

Die Berliner Tierpsychologin Dr. Jennifer Ringleb ist vom Affenprogramm begeistert: "Im Zoo sind die Tiere unterbeschäftigt und langweilen sich. Im Extremfall werden sie krank oder aggressiv. Beschäftigte Tiere wirken zufriedener, ausgeglichener."
(Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »