Ärzte Zeitung, 01.06.2007

FUNDSACHE

Clara ist wieder da!

Clara, die unermüdliche Aufklärerin in Sachen Gesundheitsreform, ist wieder da. Grund zur Freude für Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt, dass Clara nun wieder an ihren Arbeitsplatz zurückgekehrt ist.

Denn "mit der Gesundheitsreform 2007 gibt es für Versicherte viele Veränderungen - angefangen vom Krankenversicherungsschutz für alle über Wahltarife bei den gesetzlichen Krankenkasssen bis hin zu Leistungsausweitungen etwa bei Impfungen und Rehabilitation", so Schmidt.

Zwei Monate musste Clara pauken, um das über 500 Seiten (einschließlich Begründung) umfassende Reformwerk im Sinne seiner Schöpfer zu verstehen. Jetzt ist Clara wieder online: rund um die Uhr, sieben Tage pro Woche, für bis zu 30 Ratsuchende gleichzeitig. Clara arbeitet seit 2004 für Ulla Schmidt und hat bereits 700 000 Fragen beantwortet. (HL)

Den Weg zu Clara findet man unter http://www.die-gesundheitsreform.de/index.html

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Personen
Ulla Schmidt (2202)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »