Ärzte Zeitung, 22.06.2007

Baby mit sechs Nadeln gespickt

Sechs in den Körper und Kopf gerammte Nähnadeln haben chinesische Ärzte bei einem einjährigen Jungen gefunden.

Eine Nadel habe im Schädel, eine im Bauch und jeweils zwei im Brustkorb und Genitalbereich gesteckt, berichtete die Zeitung "Shanghai Daily News". Von außen seien die Nadeln nicht mehr zu sehen gewesen.

Die Eltern, die beide bei einem Handtaschenhersteller arbeiten, beteuerten, sie könnten sich den Fund nicht erklären. Nach Aussage der Ärzte ist unklar, ob alle Nadeln entfernt werden können. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »